Willkommen auf der Startseite

Fortbildungsakademie 2016

 

 

 

Anmeldung für Ärzte: Hier 

Anmeldung für MFA: Hier  

  

  Mi. 01. Juni 2016, 15:00 Uhr KH Plettenberg Sitzungsraum Verwaltung


Interkulturelle Improvisation

Training für Praxis und Alltag

MFA und Ärzte – Seminar

 

In der Praxis haben sich die Anforderungen

im Umgang mit Patienten spürbar verändert.

Immer häufiger werden wir mit Patienten konfrontiert,

die aus einem anderen Kulturkreis kommen, unsere

Sprache nicht sprechen oder eben "ganz anders" sind.

                   

In diesem anregenden, ca. 3-stündigen Seminar werfen

wir einen Blick auf die "Kulturelle Brille", die jeder von

uns trägt und diskutieren, wie wir mit solchen Diskussionen

umgehen können. Nebenbei testen und stärken wir in

diversen Übungen unsere Improvisationsfähigkeit.

 

Referentin: Frau Bettina Ley, geprüfte IHK-

Kommunikationstrainerin

 

Zwischendurch steht ein kleiner Imbiss für Sie bereit.

 

Die Seminargebühr pro Teilnehmer/in beträgt 25 € für Lennetz-Mitglieder (für Nicht-Mitglieder 35 €) und ist vorab

per Überweisung an die Lennetz GmbH auf das Konto 116 4619 bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank,

BLZ: 300 606 01

(IBAN: DE66 3006 0601 0001 1646 19) unter Angabe des/der Teilnehmers/in anzuweisen.

Nach erfolgter Teilnahme erhalten Sie Ihr persönliches Teilnahmezertifikat.

 

 

Werbung:                                                                                                                                            

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Unter

 

https://dialogpartnerinnen.de/

 

 besteht eine kostenlose Plattform

 

für medizinische Fachangestellte,

 

die sich hierüber vernetzen

 

und austauschen können.

 

                             Einfach ausprobieren.

 Dialogpartnerinnen - Medizinische Fachangestellte mit Extras

 

WENN DER RÜCKEN WEH TUT

In Deutschland haben zurzeit 27 – 40 % der Menschen Rückenschmerzen. Etwa 70 % haben die Schmerzen mindestens einmal im Jahr und etwa 80 % klagen mindestens einmal im Leben über
Rückenschmerzen. Damit erkranken Deutsche im internationalen Vergleich eher häufig. Vergleiche sind jedoch problematisch.

 

Die Lendenwirbelsäule (LWS) ist am häufigsten betroffen.

Rückenschmerzen sind nach den Atemwegs- und grippalen Infekten der zweithäufigste Grund einen Arzt aufzusuchen. Am häufigsten sind Rückenschmerzen in der Altersgruppe der 50- bis 70-Jährigen zu verzeichnen. Allerdings sind die Rückenschmerzen bei Kindern auch keine Ausnahme, die in der Schule und vor den elektronischen Medien verbrachten Stunden.....

Weiterlesen...