Unsere Projekte

An dieser Stelle informieren wir Sie über wichtige Vorhaben, Maßnahmen und Projekte unseres Netzes.

Veranstaltungskalender

Online-Seminar: App zum Doc am 12. Juni

Kenne Sie schon die App zum Doc? Diese kostenlose App wird bereits von vielen Praxen und Patienten genutzt und erleichtert den Arbeitsalltag erheblich.

Patientenanfragen für Termine, Rezepte und Überweisungen können abgefangen und koordiniert werden. Weniger Telefonanrufe und eine flexible Bearbeitung entlasten das Personal enorm und steigern die Zufriedenheit der Patienten.
 
Wir möchten Ihnen in einer kostenlosen und unverbindlichen Infoveranstaltung die Vorteile und die einfache Nutzung der App näherbringen. Das Lennetz stellt die App allen Mitgliedspraxen kostenlos zur Verfügung und betreut die Einführung und Nutzung.

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

MFA-Seminar: Gewaltfreie Kommunikation

Am 15. Mai widmete sich die MFA-Seminarreihe einem äußerst relevanten Thema: der Gewaltfreien Kommunikation in der Praxis. Die Kommuniaktionstrainerin Bettina Ley bot den Teilnehmenden die Gelegenheit, die eigene innere Haltung in  Kontakt mit Patienten zu reflektieren und somit praktische Fähigkeiten zu erlernen, die es ihnen ermöglichen, effektiv und einfühlsam mit anderen zu kommunizieren.

„Das Seminar zur Gewaltfreien Kommunikation war nicht nur äußerst lehrreich und praxisorientiert, sondern bot auch eine wunderbare Gelegenheit zum Austausch mit Kolleginnen aus anderen Praxen über unsere Erfahrungen im Arbeitsalltag“, berichtet eine Teilnehmerin am Ende des Seminars. Alle waren sich darin einig, fortführende Seminare zum Thema Kommunikation in der Praxis belegen zu wollen.

Wir bedanken uns bei der Berglandklinik Lüdenscheid, die erneut die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt und die Teilnehmenden mit Kaffe und Kuchen versorgt hat.

Seminar-Teilnehmerinnen der Lennetz-Mitgliedspraxen.

Lennetz-Strategiewanderung 2024

 

Am 04. Mai fand unsere diesjährige Strategiewanderung wieder im schönen Sauerland statt. Die Mitglieder des Lennetz trafen sich am gemütlichen Landgasthof Fischerheim, um gemeinsam eine zweistündige Wanderung entlang der Listertalsperre in Meinerzhagen zu genießen. Das sonnige Wetter ermöglichte eine tolle Aussicht während ihres Spaziergangs. Anschließend kehrten alle zusammen in den Landgasthof zurück, um den Abend bei einem gemeinsamen Essen mit einem einzigartigen Blick auf die Lister ausklingen zu lassen. Dabei bot sich den Ärzt:innen die Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre ihre Anliegen und Wünsche bezüglich des Netzes miteinander zu besprechen.

 

Mitglieder des Beirats.

Austausch anerkannter Praxisnetze in Westfalen-Lippe

Im April nahm unser Team am Praxisnetz-Austausch der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) in Dortmund teil. Während des Treffens präsentierte die KVWL einen Bericht zur aktuellen politischen Lage und stellte spannende Konzepte vor, darunter das Berufsbild des Physician Assistant. Diese Fachkräfte werden bereits in einigen Praxen eingesetzt, um Ärzt:innen zu entlasten und eine umfassende ambulante Versorgung sicherzustellen. Des Weiteren wurden innovative Projekte vorgestellt, wie die Digitale Gesundheitsplattform OWL, die dazu dient, Gesundheitsdaten von Patient:innen sicher zu speichern und zu übertragen.

Im Anschluss hatten alle Teilnehmenden die Gelegenheit, sich bei einem „get together“ bei Kaffee und Kuchen auszutauschen und den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Herr Rohlfing (Ärztlicher Leiter) und Herr Dr. Biller des Lennetz

MFA-Seminar: Erste Hilfe in der Praxis

Das erste MFA-Seminar des Jahres 2024 fand am 21. Februar in Kooperation mit der Berglandklinik statt, geleitet von Arndt Schäfer (ASB Kreisverband Witten e. V.). Dabei wurden Fragen wie „Was sind Notfälle?“ und „Woran erkennt man sie?“ ausführlich besprochen. Zudem wurden die wichtigsten Maßnahmen erläutert, die zuerst ergriffen werden sollten, wenn sich eine Person in lebensbedrohlicher Lage befindet.

Im praktischen Teil hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, das Gelernte an einer Reanimationspuppe anzuwenden und Wiederbelbungsmaßnahmen wie Herzdruckmassage und Beatmung zu üben. Auch ein Defibrialtor kam zum Einsatz, dessen Anwendung an der Übungspuppe gezeigt wurde.

Wir möchten uns herzlich bei Seminarleiter Arndt Schäfer für das gelungene Seminar sowie bei der Berglandklinik für die Bereitstellung der Räumlichkeiten bedanken.

MFA-Seminar zu Patientenkommunikation

Am 27. September 2023 fand in der Berlandklinik Lüdenscheid ein spannendes Seminar für Medizinische Fachangestellte der Mitgliedspraxen der Lennetz GmbH über effektive Patientenkommunikation statt.

Das Seminar bot den Teilnehmenden Anleitungen und Reflexionen zur Verbesserung der Patientenkommunikation, darunter auch die Bedeutung von Empathie im Umgang mit Patienten. Dabei vermittelte Trainerin und Coach Bettina Ley Inhalte zur effektiven Gesprächsführung, um Patienten klar und verständlich zu informieren, Fragen zu beantworten und Unsicherheiten zu beseitigen. Das Seminar war aus Sicht der Beteiligten ein großer Erfolg und erhielt positive Rückmeldungen. Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden dazu beitragen, die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern und die Patientenzufriedenheit zu steigern, darin sind sich alle einig.

Die Berglandklinik Lüdenscheid hat sich durch ihre Kooperation mit dem Lennetz als wichtiger Partner erwiesen. Wir schätzen ihre großzügige Bereitstellung der Räumlichkeiten und möchten uns herzlich für diese wertvolle Unterstützung bedanken.

Lennetz-Strategiewanderung 2023

 

Am 08. September fand unsere jährliche Strategiewanderung im malerischen Sauerland statt. Bei angenehmen 25° trafen sich die Gesellschafter des Lennetz am idyllischen Landgasthof Roscheid, um rund anderthalb Stunden lang unter strahlender Sonne durch die wunderschöne Natur zu wandern. Nach der Wanderung kehrten die Teilnehmenden im Landgasthof ein, wo sie den Abend bei einem gemeinsamen Essen und kühlen Getränken genossen. Dies bot eine wunderbare Gelegenheit, sich über die Anliegen der Ärzt:innen und ihre Wünsche an das Netz in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen.

 

Mitglieder des Beirats.

Projekte in Praxen

Behandlungspfad Herzinsuffizienz

Die Diagnostik und Therapie der Herzinsuffizienz soll im Praxisnetz entlang eines gemeinsamen Behandlungspfades, orientiert an den vorliegenden wissenschaftlichen Leitlinien, vereinheitlicht werden. Dabei sollen die verschiedenen Versorgungsebenen in der Region vom Hausarzt über den Facharzt bis zum Krankenhaus fallbezogen verbunden werden und die Informationsflüsse, ggf. auch in Feedbackschleifen, reibungslos ineinandergreifen. Die Prozesse und Beziehungen sollen beschrieben und visualisiert werden, um eine einfache und nachvollziehbare Handhabung des Behandlungspfades zu ermöglichen.

In einer kleinen Projektgruppe unter Einbeziehung der stationären Ebene soll der Behandlungspfad entworfen und dann mit den Gesellschaftern des Praxisnetzes und den sonstigen Beteiligten abgestimmt werden.